08.04.2019

Roh.Stoff.Papier - Papierherstellung in Ravensburg

12. April bis 6. Oktober 2019

Ab dem 12. April zeigt das Museum Humpis-Quartier die neue Sonderausstellung "Roh.Stoff.Papier – Papierherstellung in Ravensburg". Bis zum 6. Oktober wird auf zwei Etagen des Wechselausstellungsbereichs das alte Handwerk der Papiermacher und die über 600 Jahre alte Geschichte der Papierherstellung in Ravensburg lebendig.

In unserer zunehmend digitalisierten Welt scheint das Papier als Kommunikationsmedium immer mehr in der Hintergrund zu rücken. Billiger als der traditionelle Beschreibstoff Pergament und massenhaft herstellbar, löste Papier vor über 600 Jahren eine ganz ähnliche mediale Revolution aus. Es ermöglichte einen enormen Anstieg an Schriftlichkeit und eröffnete mit dem Buchdruck und dem Nachrichtenbrief neue Wege der Wissensspeicherung und des Informationsflusses.
Das Papier wurde im alten China des 1. Jahrhunderts v. Chr. erfunden und trat von dort seinen Siegeszug nach Westen an. Über die arabische Halbinsel gelangte das Wissen um seine Herstellung im 12. und 13. Jahrhundert nach Europa. Durch ihre engen Handelsbeziehungen hatten deutsche Kaufleute die Papierherstellung in Italien kennengelernt und sie mit in ihre Heimatstädte gebracht. Auf diese Weise wurde Ravensburg 1393 durch die Errichtung einer Papiermühle zur zweitältesten Papiermühlenstadt in Deutschland.

Seit der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts arbeiteten in Ravensburg sechs Papiermühlen. Insgesamt wurden jährlich mindestens 9.000 Ries Papier hergestellt, das sind 4.500.000 Bogen – alles in Handarbeit. Ravensburger Papier war nicht nur im gesamten deutschen Südwesten beliebt, sondern wurde auch weit gehandelt. Bis ins 19. Jahrhundert produzierten die Ravensburger Papiermühlen hochwertiges und gewöhnliches Schreib- und Druckpapier sowie Papier für Spielkarten und Verpackungen.

Die Ausstellung entführt in die Welt dieses alten Handwerks. Vom Rohstoff Lumpen über das Schöpfen und Gautschen bis hin zum Leimen zeigt sie, wie Papier hergestellt wurde, und gibt somit einen faszinierenden Einblick in die Werkstatt eines Papiermachers. Herausragende Exponate, u.a. aus der Württembergischen Landesbibliothek, dem Landesarchiv Baden-Württemberg, der Basler Papiermühle und dem Stadtarchiv Ravensburg, werfen Schlaglichter auf die Geschichte der Papierherstellung und beleuchten die Bedeutung des Ravensburger Papiers.

Pressebilder

Pressebilder

Plakat "Roh.Stoff.Papier"
© Museum Humpis-Quartier
Aufnahme:
jpg, 3525 kb
Download
Ausstellungsmotiv "Roh.Stoff.Papier"
© Museum Humpis-Quartier
Aufnahme:
jpg, 527 kb
Download
Ravensburger Wasserzeichen - Doppelturm, Mönch, Turm
© Museum Humpis-Quartier
Aufnahme: Anja Koehler
jpg, 3553 kb
Download
Wasserzeichen - Ravensburger Doppelturm
© Museum Humpis-Quartier
Aufnahme: Anja Koehler
jpg, 3575 kb
Download
Schöpfsieb mit Ochsenkopf-Wasserzeichen
© Museum Humpis-Quartier
Aufnahme: Anja Koehler
jpg, 4899 kb
Download
Trocknen des Papiers
© Museum Humpis-Quartier
Aufnahme: Anja Koehler
jpg, 6588 kb
Download
Achatsteine zum Glätten
© Museum Humpis-Quartier
Aufnahme: Anja Koehler
jpg, 3755 kb
Download
Lumpensortieren
© Diderot, Denis/D’Alembert, Jean-Baptiste le Rond (Hgg.), Encyclopédie ou Dictionnaire raisonné des sciences, des arts et des métiers. Recueil des planches sur les sciences, les arts libéraux et les arts mécaniques, Bd. 5, Paris 1767, Bd. 26 ND Stuttgart-Bad Cannstatt 1967.
Aufnahme:
jpg, 686 kb
Download
Lumpenreissen
© Diderot, Denis/D’Alembert, Jean-Baptiste le Rond (Hgg.), Encyclopédie ou Dictionnaire raisonné des sciences, des arts et des métiers. Recueil des planches sur les sciences, les arts libéraux et les arts mécaniques, Bd. 5, Paris 1767, Bd. 26 ND Stuttgart-Bad Cannstatt 1967.
Aufnahme:
jpg, 589 kb
Download
Leimen
© Diderot, Denis/D’Alembert, Jean-Baptiste le Rond (Hgg.), Encyclopédie ou Dictionnaire raisonné des sciences, des arts et des métiers. Recueil des planches sur les sciences, les arts libéraux et les arts mécaniques, Bd. 5, Paris 1767, Bd. 26 ND Stuttgart-Bad Cannstatt 1967.
Aufnahme:
jpg, 572 kb
Download
Trocknen
© Diderot, Denis/D’Alembert, Jean-Baptiste le Rond (Hgg.), Encyclopédie ou Dictionnaire raisonné des sciences, des arts et des métiers. Recueil des planches sur les sciences, les arts libéraux et les arts mécaniques, Bd. 5, Paris 1767, Bd. 26 ND Stuttgart-Bad Cannstatt 1967.
Aufnahme:
jpg, 623 kb
Download
Glätten
© Diderot, Denis/D’Alembert, Jean-Baptiste le Rond (Hgg.), Encyclopédie ou Dictionnaire raisonné des sciences, des arts et des métiers. Recueil des planches sur les sciences, les arts libéraux et les arts mécaniques, Bd. 5, Paris 1767, Bd. 26 ND Stuttgart-Bad Cannstatt 1967.
Aufnahme:
jpg, 851 kb
Download

Download Pressematerial

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag11 - 18 Uhr
Donnerstag11 - 20 Uhr

Karfreitag, 24., 25. und 31. Dezember bleibt das Museum geschlossen.

Mehr Info

 

Eintritt

Erwachsene5 € 
Ermäßigt3 €
Kinder bis 18 Jahrefrei 
Gruppen ab 10 Personen
4 € 

Im Eintritt enthalten sind auch die Sonderausstellungen

Mehr Info

 

Museumsfilm