Please ensure Javascript is enabled for purposes of website accessibility
 
06.09.2022

Humpis Montagsforum - Erbe

Herbstsemester 2022
19. September bis 21. November

Am 19. September startet das Humpis Montagsforum mit dem Thema "Erbe" ins siebte Semester. Bis November beleuchten namhafte Referentinnen und Referenten den Begriff "Erbe" an acht Terminen in seinen verschiedenen Bedeutungen: beispielsweise das monetäre Erbe, unser historisches Erbe, kulturelles Erbe oder auch unser Erbgut.

Zum Auftakt spricht Professorin Dr. Nicole Deitelhoff, Direktorin am Leibniz Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, über ein hoch-aktuelles Thema mit historischem Bezug: Was können wir aus der Geschichte für die gegenwärtig stattfindende Zeitenwende lernen?
Ebenfalls nach unserem historischen Erbe fragt die zweite Referentin und Direktorin des Linden-Museums Stuttgart, Professorin Dr. Inès de Castro, die in ihrem Vortrag das schwierige Erbe des Kolonialismus in ethnologischen Museen aber auch in unserer Gesellschaft behandelt.

Die folgenden sechs Vorträge mit jeweils anschließender Diskussion thematisieren gesellschaftliche Fragen, wie die Soziologie der Corona-Proteste in Baden-Württemberg oder die Debatte über eine höhere Erbschaftssteuer in Deutschland, das kulturelle Erbe im Sinne des institutionalisierten Weltkulturerbes, das Erbe des geschichtsträchtigen Jahres 1989, das Nachleben der Literatur aber auch unser eigenes Erbgut und neue Methoden der Gentechnik in Medizin und Forschung.

Das Humpis Montagsforum ist eine interdisziplinäre Vortragsreihe, bei der spannende und vielschichtige Themen aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet werden. Neben der Vermittlung aktueller Forschungsergebnisse durch namhafte Referentinnen und Referenten aus dem deutschsprachigen Raum stehen auch der Austausch und das gemeinsame Diskutieren über die Vortragsinhalte im Mittelpunkt.

Die Vorträge finden an acht Montagvormittagen von 9.30 bis 11.30 Uhr im Schwörsaal statt. Der Zugang ist barrierefrei. Die Anmeldung erfolgt über die Volkshochschule Ravensburg. Das Abonnement ist übertragbar.

Themen und Referenten
jeweils montags von 9.30 bis 11.30 Uhr

19. September | Schwörsaal
Grundlagen Europäischer Sicherheit:
Was lässt sich wirklich aus der Geschichte für die
Zeitenwende lernen?

Prof. Dr. Nicole Deitelhoff
Direktorin Leibniz Institut Hessische Stiftung Friedens-
und Konfliktforschung

26. September | Schwörsaal
Schwieriges Erbe ─
Herausforderungen eines ethnologischen Museums

Prof. Dr. Inès de Castro
Direktorin des Linden-Museums Stuttgart,
Staatliches Museum für Völkerkunde

10. Oktober | Schwörsaal
Politische Soziologie der Corona-Proteste.
Empirische Erkenntnisse über ein neues Protestphänomen

Dr. Nadine Frei
Soziologin
EHB Bern und Universität Basel

17. Oktober | Schwörsaal
Weltkulturerbe. Das Globale im Lokalen.
Materielles und Immaterielles Kulturerbe in der Bodenseeregion

Prof. Dr. Prof. h.c. mult. Eva-Maria Seng
Professur für Materielles und Immaterielles Kulturerbe
Universität Paderborn

31. Oktober | Schwörsaal
Vom Schreiben und Bleiben.
Wie sicher ist das Nachleben der Literatur?

Prof. Dr. phil. Ulrich Raulff
Ehem. Leiter des Deutschen Literaturarchivs Marbach
Präsident des Instituts für Auslandsbeziehungen in Stuttgart und Berlin

7. November | Schwörsaal
Erzählungen von Erfolg, Verlust und Krise.
Das umstrittene Erbe von 1989

Dr. Anna Lux
Historikerin
Universität Freiburg/Breisgau

14. November | Schwörsaal
Neid oder soziale Gerechtigkeit?
Die gesellschaftliche Umkämpftheit der Erbschaftssteuer
Prof. Dr. Jens Beckert
Direktor am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung


21. November | Schwörsaal
Raus aus dem Labor, hinein ins Leben.
Wie neue Techniken unser Erbgut gläsern und antastbar machen

Prof. Dr. Röbbe Wünschiers
Professur für Biochemie und Molekularbiologie
Hochschule Mittweida

Pressebilder

Humpis Montagsforum Frühjahr 2022, Sabine Mücke im Gespräch mit Prof. Dr. Ulrich Brand
© Museum Humpis-Quartier
Aufnahme: Wynrich Zlomke
jpg, 6782 kb
Download
Humpis Montagsforum Frühjahr 2022,
© Museum Humpis-Quartier
Aufnahme: Wynrich Zlomke
jpg, 22348 kb
Download
Humpis Montagsforum Frühjahr 2022 Abschließende Diskussion mit Prof. Dr. Ulrich Brand und Sabine Mücke
© Museum Humpis-Quartier
Aufnahme: AWynrich Zlomke
jpg, 4338 kb
Download
Benin-Objekte in der Dauerausstellung "Wo ist Afrika" im Linden-Museum Stuttgart.
© Linden-Museum Stuttgart
Aufnahme: Linden-Museum Stuttgart.
jpg, 266 kb
Download
Witbooi-Peitsche und Witbooi-Bibel, wie sie vor der Restitution an Namibia im Linden Museum ausgestellt wurden.
© Linden-Museum Stuttgart
Aufnahme: Linden-Museum Stuttgart.
jpg, 6845 kb
Download
Mitarbeiter des Linden-Museums und Kooperati-onspartner aus Myanmar bei der Arbeit mit Textilien.
© Linden-Museum Stuttgart
Aufnahme: Linden-Museum Stuttgart.
jpg, 22491 kb
Download
Ausstellungsplakat: "Schwieriges Erbe"
© Linden-Museum Stuttgart
Aufnahme: Linden-Museum Stuttgart.
jpg, 279 kb
Download
1989 gingen die Menschen in der DDR zu Tausenden auf die Straße. Die Zukunft war alles andere als gewiss. Plakat während der Demonstration in Berlin am 4. November 1989.
© Bundesarchiv, Bild 183-1989-1104-027 / Thomas Lehmann / CC-BY-SA 3.0
Aufnahme: Thomas Lehmann
jpg, 85 kb
Download
Montagsdemonstration 1989 in Leipzig
© Bundesarchiv, Bild 183-1989-1023-022 / Friedrich Gahlbeck / CC-BY-SA 3.0
Aufnahme: Friedrich Gahlbeck
jpg, 123 kb
Download
Bis heute sind die Deutungen von 1989 als Teil der deutschen Geschichte Gegenstand intensi-ver Diskussionen. Auch in Film und Literatur.
© privat – Dr. Anna Lux
Aufnahme: Dr. Anna Lux
jpg, 1511 kb
Download
Jungsteinzeitliche Häuser, Nachbau Federseemuseum
© Prof. Dr. Eva-Maria Seng
Aufnahme:
jpg, 1506 kb
Download
Sipplingen-Osthafen: In der Pfahlbaubucht von Sipplingen liegen mindestens 16-18 Sied-lungsschichten übereinander und seitlich verlagert
© Prof. Dr. Eva-Maria Seng
Aufnahme:
png, 277 kb
Download

Download Pressematerial

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag 11 - 18 Uhr
 

Karfreitag, 24., 25. und 31. Dezember bleibt das Museum geschlossen. Ostermontag und Pfingstmontag ist das Museum geöffnet.

zu den Öffnungszeiten

 

Eintritt

Erwachsene7 € 
Ermäßigt5 €
Kinder bis 18 Jahrefrei 
Gruppen ab 10 Personen  6 € 

zu den Eintrittspreisen

 

Museumsfilm