Wunderseltsame Lebensbeschreibung der Courasche


Mi
31
Jan
2018
Uhrzeit
20:00 Uhr
Weiterempfehlen

Veranstaltungsort

Zehntscheuer Ravensburg
Grüner-Turm-Straße 30
88212 Ravensburg
Tel.: 0751  21915
info@zehntscheuer-rv.de
www.zehntscheuer-ravensburg.de
 

Eintrittspreis

VVK & AK: € 16,- / erm. 14,- (Zehntscheuer-Mitglieder 12,-)

Kartenvorverkauf

Karten sind bei der Zehntscheuer Ravensburg, in der Tourist Information oder online erhältlich.
 

Informationen zur Veranstaltung

Theatersolo zur Ausstellung "Der 30-jährige Krieg - Schauplatz Oberschwaben" mit Katharina Röther.


Die Courasche, kennt man die nicht von Brecht? Ja, aber es ist alles nur geklaut!
Ihr eigentlicher Schöpfer ist Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen. Der schuf im 17. Jahrhundert mit der „Courasche“ nicht nur die erste weibliche Ich- Erzählerin der deutschen Literatur, sondern auch ein echtes Teufelsweib. Ehrlich, derb und schonungslos plaudert selbige aus ihrem wechselvollen Leben. Wie sie sich zum Schutz vor anrückenden Truppen als Mann verkleidet, dann in die Wirren des 30 -jährigen Krieges gerät und sich als Landstreicherin, Soldatenfrau, Marketenderin, Zigeunerin und Hure durchs Leben schlägt.

Dies tut sie aller Not und Gewalt zum Trotz mit einem unerschütterlichen Humor. Der Krieg wird auf den Schlachtfeldern ebenso ausgefochten, wie in den (Ehe-) Betten. Dabei fällt Ihrem Degen, wie ihrer fleischlichen Begierde, so mancher Mann zum Opfer. „Überleben und Genießen“ ist ihr Motto.


Die Hamburger Schauspielerin Katharina Röther hat den „Schelmenroman“ aus dem 17. Jahrhundert als Theatersolo für die Bühne bearbeitet.


In Kooperation mit Zehntscheuer Ravensburg e.V.



Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag11 - 18 Uhr
Donnerstag11 - 20 Uhr
Wegen Überarbeitung und Wartung der Ausstellungstechnik bleibt das Museum
von 11.12. - 14.12 geschlossen
Karfreitag, 24., 25. und 31. Dezember bleibt das Museum geschlossen.

Mehr Info

 

Eintritt

Erwachsene5 € 
Ermäßigt3 €
Kinder bis 18 Jahrefrei 
Gruppen ab 10 Personen
4 € 

Im Eintritt enthalten sind auch die Sonderausstellungen

Mehr Info

 

Museumsfilm